symbol-playsymbol-pause

FAQ
Was ist ...

Kontaktierung, Spanende Bearbeitung, Zweistufen - Färbung ... ? Wir möchten hier Fachbegriffe erklären und häufig gestellte Fragen beantworten. Sie haben noch offene Fragen? Wir beantworten und beraten Sie gerne auch persönlich am Telefon oder per e-mail - rufen Sie an!

Qualitätssicherung durch Langzeit Bewitterungstest
Aluminiumlineal Designlineal dp7
Praxisbeispiel - Aluminiumprodukte nach der Bearbeitung vor dem Eloxieren

ALANOX®  →

ALANOX® steht für Aluminium in Edelstahloptik. Basierend auf dem Eloxalverfahren und einer mechanischen Oberflächenveredelung. ALANOX® ist eine Marke von ALUTECTA.


Anodisation  →

Anodisation ist die internationale Bezeichnung für anodische Oxidation von Aluminium. Anodisieren oder Eloxieren sind zwei Namen für die selbe Art der Oberflächenveredelung.


Aufhängung  →

Die Bauteile müssen für die Oberflächenveredelung Bäder und Produktionsanlagen durchlaufen. Der Transport erfolgt an Schienen an denen die Bauteile stabil aufgehängt werden. Die Befestigung dient gleichzeitig der Kontaktierung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Befestigung. Je nach Bauteil kommen Klammern, Schrauben, Klemmen ... zum Einsatz. Für Serienprodukte werden oft spezielle Aufhängegestelle konstruiert. Fragen zum Thema Aufhängung, Befestigung, Kontaktierung beantworten wir gerne.


Bearbeitung  →

In unserer Aluminiumbearbeitung bringen wir Aluminiumprofile und Bleche in Form. Durch eine Vielzahl von Bearbeitungsverfahren, manuell und maschinell durch CAD und Computer gesteuert stellen wir Aluminiumbauteile für alle Branchen her.


CONTECTA  →

CONTECTA ist eine Firma für den Vertrieb von technischen Innovationen wie z.B. das PV-Montagesystem DICONAL® und Aluminium Design Produkte wie z.B. das Aluminiumlineal dp7. Die Aluminiumbauteile werden in enger Partnerschaft von ALUTECTA produziert.


DICONAL®  →

Das PV-Montagesystem. DICONAL® ist eine Marke von CONTECTA GmbH produziert von ALUTECTA


Eloxal  →

Eloxal steht für ELektrolytische OXidation von ALuminium. Eloxieren ist die Umwandlung der Aluminiumoberfläche in eine harte, dichte Oxidschicht.


Eloxalpore  →

Durch den Eloxalprozess entstehen kappilarähnliche Poren = Eloxalporen. Diese noch offenen Poren bilden die „Grundierung“ für die Färbeverfahren Color und SANDALOR®.


Farbmuster  →

Wir stellen Ihnen verschiedene Farbmuster zur Verfügung.

  • Internetseite - Die Darstellungen der Eloxalfarben und Pulverbeschichtung RAL-Farbkarte sind nur Simulationen und Annäherungen, die aufgrund der Technik nicht farbverbindlich sein können.
  • Richtmuster - Eloxal - Aluminium Farbfächer - die von uns verschickten Farbfächer / -muster sind Richtmuster. Sie zeigen eine mögliche Farbe innerhalb von Grenzmustern, die für jede Farbnummer eine Hell- Dunkelgrenze definieren.
  • Grenzmustern - definieren für jede Farbnummer ein Hell- und ein Dunkel- Grenzmuster. Für möglichst hohe Farbgenauigkeit von Eloxaloberflächen empfehlen wir Grenzmuster aus Originalmaterial.
  • Pulverbeschichtung - RAL-Farbkarten auf Papier werden zwar mit hohem Aufwand produziert, bieten aber gerade in Bezug auf Glanzgrad, Struktur und Metallic Effekte keine verbindliche Übereinstimmung mit den Original Aluminiumoberflächen.
  • Deshalb bieten wir zusätzlich Aluminiumfarbfächer / -muster in original veredelter Oberfläche.

Eloxal + Pulverbeschichtung. Wir möchten Sie bitten für sensible, große und aufwendige Projekte vor Auftragserteilung gemeinsam mit uns zu überlegen, wie wir Ihnen helfen können unsere optimale Oberfläche für Ihr Projekt zu finden.


GRANODAL®  →

GRANODAL® ist ein Markenname für Grau anodisiertes (eloxiertes) Aluminium in drei Helligkeitsstufen.


Grenzmuster  →

Siehe Farbmuster


Inneneloxal  →

Inneneloxal steht für eine gleichmäßige Eloxalschicht im Inneren von Aluminiumprofilen. Spezielle Elektroden ermöglichen den kontrollierte Aufbau der Eloxalschicht.


Kontaktierung  →

Kontaktierung bezeichnet die Herstellung eines elektrischen Kontakts über die Befestigung der Aluminiumteile an dem Aufhängegestell. Ein elektrischer Kontakt ist technisch notwendig um eloxieren oder puverbeschichten zu können. Die Kontaktstelle wird nicht eloxiert oder beschichtet und bleibt so sichtbar. Um eine optische Beeinträchtigung der Bauteile zu vermeiden ist es wichtig die Kontaktstellen außerhalb der Sichtseite zu positionieren. Die richtige Wahl und Kennzeichung der Sichtseiten und Kontaktstellen helfen uns Ihren Auftrag optimal zu bearbeiten. Hinweise zu Kontaktierung finden Sie in unserem Merkblatt.


Originalmuster  →

Siehe Farbmuster


Pulverbeschichtung  →

Bei der Pulverbeschichtung wird Farbpulver mit Druckluft auf elektrisch geerdete Teile gesprüht. Im Einschmelzofen werden die Partikel verflüssigt und zu einer geschlossenen Kunststoffbeschichtung verschmolzen.


Richtmuster  →

Siehe Farbmuster


SANDALOR®  →

Das SANDALOR® Verfahren bietet lichtechte farbige Eloxaloberflächen in Gelb, Gold, Rot, Blau und Türkis.


Spanende Bearbeitung  →

Spanend und spannend ist die Bearbeitung, bei der Späne fallen z.B. durch Fräsen. Unsere Aluminiumbearbeitung bietet spanende Bearbeitung von Blechen und Profilen.


Verdichtung  →

Die Verdichtung ist der letzte Schritt im Eloxalverfahren. In 100°C heißem Wasser wird die Eloxalpore verschlossen.


Vorbehandlung / Eloxal  →

Die Vorbehandlung reinigt das Material von Verunreinigungen wie Fett und der natürlichen Oxidschicht. Die Vorbehandlung E0 - E6 nach DIN 17611 bietet außerdem die Möglichkeit die Reflexionseigenschaften von eloxierten Aluminiumoberflächen zu gestalten.


Zweistufen - Färbung  →

Die Zweistufen - Färbung bezeichnet eine Kombination aus zwei Färbeverfahren - Stufe 1 liefert die Hell- Dunkeleinstellung der Farbe, Stufe 2 liefert mit dem SANDALOR® Verfahren lichtechte farbige Eloxalfarben.